Montag, 28. März 2016

Zeichnungs-Anforderungen in deutschprachigen Verlagen

Ich muss das jetzt mal fragen, gerne auch die Profis unter euch Manga- und Comiczeichnern hier im deutschsprachigen Raum.

Ich habe das Gefühl, dass manche Anforderungen von deutschen Verlagen höher sind, als die von Japanischen. Natürlich nicht, was das Arbeitspensum etc. angeht... da sind wir weit von entfernt. Aber die Anforderungen an die Zeichnungen sind sehr hoch, habe ich das Gefühl.

Was ich damit meine:

Ich habe teilweise Manga in den Händen, da sehen die Zeichnungen, nun ja, die Charaktere, einfach alles... nun ja sagen wir mal so, dürftig aus. Die Figuren sind hässlich, habe überhaupt keine Gesichtsproportionen und auch die Strichführung wirkt so unsauber. Doch trotzdem wurden sie veröffentlicht und haben Erfolg. 
 
Wenn sich jemand im deutschsprachigen Raum mit so einer Zeichnung bewerben würde, würden sie unter Garantie eine Absagt bekommen mit dem Hinweis, sich verbessern zu müssen.

Jetzt meine Frage, woher kommt das? Warum sind die Anforderungen, zumindest, was die Zeichnungen angeht, im deutschsprachigen Raum so hoch?
Wisst ihr das?
Das würde mich wirklich mal sehr interessieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für den eingegebenen Kommentar